mittwochs

   schwere reiter

   kontakt

   links

   archiv mittwochs

   

   home

                             kunstbahnsteig

      mittwochs plus

 

 

  9. Dezember | Mittwoch | 12 Uhr Matinee | Kulturpavillon am Romanplatz

 

Kunst oder Unfall Salon | ZWISCHENSTATION ZUKUNFT: HIER und JETZT
Augusta & Kalle Laar mit Gästen | Wolfgang Mesch, Herbert Nauderer, Lennart Laule | Saxophone, Percussion, Videos, Schallplatten, Live Electronic | Stephanie Müller und Klaus Erich Dietl, Künstler und Modeaktivisten | Virtual guests: Artyom Kim, Usbekistan + Bani Haykal, Singapur + Sonido Changorama, Mexiko

 

 

 

 

 

  ein kurzes Innehalten: hier & jetzt. Verbindungen suchen, hier vor Ort. Aber auch mit Weggefährten und Begegnungen, die wir nicht einladen konnten, aus Mexiko, Uzbekistan, Singapur. Die wir aber doch versuchen mit dabei zu haben, vielleicht erreichen wir Bani Haykal aus Singapur noch am Flughafen in Helsinki, den großartigen Musiker und Komponisten Artyom Kim aus Uzbekistan mit seinem Omnibus Ensemble per skype in Bishkek, Kirgistan. Oder den Musiker und Songwriter Zaratustra Vasquez, wenn es da nicht doch noch zu früh ist (oder vielleicht spät genug?) mit den umwerfenden Sonido Changorama, der Cumbia Sensation in Mexico City. Mit all diesen Musikern und Künstlern gab es dieses Jahr Konzerte und Kollaborationen, und warum nicht versuchen, dies wenigstens virtuell fort zu setzen. Also ein Klangereignis / Konzert / Installation mit Kunst oder Unfall als "Andock-Station", in der erweiterten Besetzung mit Wolfgang Mesch und Herbert Nauderer, und mit wem wir noch Kontakt aufnehmen können
 

 

 

 

  Karten zu EUR 10 und 7 (erm.)
unter 089 / 21898226 oder reservierung@kunstbahnsteig.de
und an der Abendkasse
 

 

 

Kulturpavillon am Romanplatz
Arnulfstr 294 | 80639 München Neuhausen-Nymphenburg
Tram 16 / 17 Haltestelle Kriemhildenstraße (einen Halt vor dem Romanplatz)
Tram 12 / 16 / 17 / Bus 51 Haltestelle Romanplatz

 
 

Kunstbahnsteig in Kooperation mit dem Kulturpavillon am Romanplatz
unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

   
 

 

  Kunst oder Unfall lädt befreundete KünstlerInnen und andere Experten in ihren Salon ein, um sich mit Mitteln ihrer Wahl dem Thema Zwischenstation Zukunft zu widmen, sei es mit Musik, Text, Hörspiel, Klanginstallation, Bild, Vortrag, Beratung, Plattenauflegen oder Gespräch.
   
 

Augusta Laar, Künstlerin, Lyrikerin, Musikerin, lebt in München und Wien. Freie Lehrtätigkeit in den Bereichen Lyrik, Wahrnehmung und Klang. Ausstellungen und Projekte zur poetischen Kommunikation. Leiterin der Lyrikerinnenreihe Schamrock ­- Salon der Dichterinnen in München. Legt Schallplatten auf. Ist Teil des electronic poetry Duos Kunst oder Unfall mit Kalle Aldis Laar
>
www.poeticarts.de > www.schamrock.org

   
  Kalle Laar. Klangkünstler, Dj, Hörspielautor. Mitglied von Kunst oder Unfall. Gründer von The Temporary Soundmuseum. München und Wien.
> www.soundmuseum.com> www.callme.vg
   
 

Herbert Nauderer, Maler Grafiker, Musiker. Zeichnungen, Installationen, selbstvertonte Animations- und Realfilmloops, Soloshows Volta NY, Brüssel, Madrid, Nusser & Baumgart München u.v.a.
> www.herbertnauderer.de

   
  Wolfgang Mesch, Künstler, Musiker. Gründete verschiedene Münchner Bands "Superlippe" und "Jazz Don‘t Panic", Förderpreis der Stadt München für die Punkjazz "Band Tour de Force", Konzerte mit John Lurie / Lounge Lizzards u.v.a.Lennart Laule, studierte Kommunikationswissenschaft, Theaterwissenschaft und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er ist Betreiber der Favorit Bar, Herausgeber der Kunstzeitung "This Week". Kurator von Veranstaltungen an den Münchner Kammerspielen, Puerto Giesing, Kirsch & Co u.a.und als virtuelle Gäste
   
  Artyom Kim, born August 10, 1976 in Bekabad. Uzbek composer of mostly stage, chamber and vocal works that have been performed in Asia and Europe. He is also active in other positions, he has helped to organize the annual new music festival Ilkhom-XX in Tashkent since 1997 and has served as music director of the Ilkhom Theatre in Tashkent since 1999. As a conductor, he has conducted his own music, as well as music by Carl Orff, Aziza Sadikova, Alfred Schnittke, Jakhongir Shukurov, and Igor Stravinsky.
   
  Bani Haykal writes music + narratives. He is published with one book of poetry (Sit Quietly In The Flood) and has read / presented works in several festivals including The Kuala Lumpur International Literary Festival, Singapore Arts Festival, Singapore Design Festival and The M1 Fringe Festival. His work with music includes being the vocalist and principle songwriter for alternative rock band, b-quartet, writer to performance / music collective, mux and a relatively new, unnamed, audio-visual collective. Presently, he is researching on music and culture, whilst developing several systems pertaining to storytelling and music, mirroring modern day Singapore.
   
  Sonido Changorama brings Mexican vibes to the Kulturpavillon: The band from Mexico City mixes experimental cumbia, electronica, political discourse and sound effects. Members of the band: David Somellera (Aerobics, pilates, agitación), Diego Ibañez (Kickboxing, depilación láser, bajo), Zaratustra Vázquez (Flores de bach, spinning, teclado), Fabian Cocho (Marxismo Mágico, paisajismo, batería), Igor Jiménez (Yoga zumbae y visuales).
> www.sonidochangorama.com